Gewinnspiel zum Tag der Bildung 2017

Verrate uns, was hinter deinem Beruf steckt und gewinne einen ganz besonderen Bildungsbotschafter.

Hinter unseren Berufen steckt oft mehr, als man denkt!  Was denken die Leute, was du machst, wenn du ihnen von deinem Beruf erzählst? Hast du auch mit Vorurteilen zu kämpfen? 

Gewinne Oliver Mommsen als Azubi für einen Tag!

Video abspielen

Katja Berlin, Kolumnistin der ZEIT, hat für den Tag der Bildung witzige Tortendiagramme entworfen, die mit den Vorurteilen zwölf verschiedener Ausbildungsberufe spielen. 

Bringen Schornsteinfeger und Schornsteinfegerinnen wirklich nur Glück?
Kochen Bürokauffrauen und -männer wirklich nur Kaffee?
Trinken der Fachinformatiker und die Fachinformatikerin wirklich nur Cola und spielen Videospiele?
Singen die Erzieher und Erzieherinnen den ganzen Tag nur Kinderlieder?
Falten Hotelkauffrauen und Hotelkaufmänner wirklich nur das Klopapier?
Saugt eine zahnmedizinische Fachangestellte wirklich nur Spucke ab?
Sind Gärtner und Gärtnerin immer nur die Hauptverdächtigen in Mordfällen?
Machen Eventmanagerinnen und -manager wirklich nur Party?
Schlafen die Beamten in der Steuerverwaltung wirklich auf der Arbeit?
Drücken die Kosmetikerinnen und Kosmetiker wirklich nur Pickel aus?
Kommt der Klempner oder die Klempnerin wirklich immer irgendwann zwischen 7 und 17 Uhr?
Schütteln die Chemielaboranten und -laborantinnen wirklich nur rauchende Reagenzgläser?

#TagderBildung
#MeinJobistmehr

Der Wettbewerb

Die berufliche Bildung geht in der Bildungsdebatte unter. Azubimangel, Akademisierungswahn, fehlende Ausbildungsreife - echte oder vermeintliche Negativschlagzeilen über die duale Ausbildung machen seit geraumer Zeit die Runde. Wir wollen zeigen, dass hinter Ausbildungsberufen mehr steckt! Deshalb freuen wir uns über deinen Beitrag.

Sag uns, was hinter deinem Beruf steckt und gewinne Schauspieler Oliver Mommsen als Azubi für einen Tag. Er kommt in deinen Betrieb - natürlich muss der Arbeitgeber damit einverstanden sein - und begleitet dich bei deiner Arbeit.

So kannst du am Gewinnspiel teilnehmen:

  • Poste ein eigenes Tortendiagramm deines Berufes auf Twitter, Facebook oder Instagram mit den Hashtags: #TagderBildung #MeinJobistmehr
  • Oder kommentiere unsere Tortendiagramme, die wir rund um den Tag der Bildung bei Facebook und Twitter posten.

Eine Jury wählt unter allen Beiträgen, die bis zum 15. Dezember 2017 mit #MeinJobistmehr und #TagderBildung gepostet werden, den Gewinner oder die Gewinnerin aus.
 

Mach mit und verrate uns, was hinter deinem Beruf steckt.

Wichtig zu wissen

Einsendeschluss:
15.12.2017

Der Preis:
Oliver Mommsen besucht dich einen Tag in deinem Ausbildungsbetrieb oder deiner Firma. 

Die Jury:
Vertreter der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, Stifterverband und SOS-Kinderdörfer weltweit

Auswahl Gewinner/Gewinnerin:
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird am 20.12.2017 über Facebook bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen findest du hier.

 

Tag der Bildung 2017

Gute Bildung braucht eine breite gesellschaftliche Unterstützung. Einmal im Jahr, immer am 8. Dezember, feiert ganz Deutschland Bildung als ein gemeinsames, gesellschaftlich wichtiges Anliegen. Überall in Deutschland öffnen Bildungsinitiativen und –institutionen ihre Türen, stellen Projekte vor, regen Debatten zu den wichtigsten Bildungsthemen an und machen auf die wertvollen Beiträge aufmerksam, die viele Menschen in Deutschland und im Ausland für gute Bildung leisten.

Jeder Mensch soll die Chance erhalten, das Beste aus seinen Begabungen und seinem Leben zu machen. Unabhängig von seiner Herkunft oder seinem sozialen Hintergrund. Der Tag der Bildung rückt Bildung als eine zentrale Antwort auf Herausforderungen wie Digitalisierung und Internationalisierung, demographischer Wandel, Demokratieförderung und Integration, Fachkräftemangel sowie internationale Wettbewerbsfähigkeit in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Berufliche Bildung

2017 suchen Stifterverband, SOS-Kinderdörfer und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Eisenmann, Präsidentin der Kultusministerkonferenz, mit unterschiedlichen Gruppen der Gesellschaft zeitgemäße Wege zu einer zukunftsfesten „Beruflichen Bildung“ - in Deutschland wie auch im Ausland.

Etwa die Hälfte aller Jugendlichen in Deutschland beginnt nach dem Schulabschluss eine Berufsausbildung. Für sie sind berufliche Schulen wichtige Lern-, Bildungs- und Lebensorte. Anders als die Ausbildung im Betrieb und verglichen mit anderen Schulformen erhalten sie jedoch nur wenig politische und öffentliche Aufmerksamkeit. Dabei gehört die Frage, wie die Qualität der beruflichen Bildung in Deutschland gesichert werden kann, in Zeiten von Fachkräftemangel und scheinbarem Akademisierungswahn zu den wichtigen gesellschaftspolitischen Themen.

Wie gehen berufliche Schulen mit aktuellen Herausforderungen wie der Digitalisierung der Arbeitswelt oder der Integration geflüchteter Jugendlicher um? Wie gut gelingt es ihnen, trotz zunehmender Vielfalt alle Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern? Wie stark sind sie vom Fachkräftemangel betroffen und was können sie dazu beitragen, Ausbildungsabbrüche zu verringern? Wie kann berufliche Bildung zum "zweiten Königsweg" neben der akademischen Bildung werden und welche Erfolgsmodelle gibt es in Deutschland und weltweit?

Kontakt

Projektbüro Tag der Bildung:
Anne Albrecht
c/o Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)
T 030 257676-13 
E-Mail schreiben