Datenschutzerklärung

I. Allgemeine Hinweise

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Mit personenbezogene Daten handelt es sich um Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Es ist uns ein persönliches Anliegen Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den geltenden Datenschutzgesetzen zu verarbeiten. Die Nachfolgende Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, welche Daten wir aus welchem Grund und basierend auf welcher Rechtsgrundlage von Ihnen erheben. Außerdem informieren wir Sie, welche Möglichkeiten und Rechte Sie bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben.

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- (Secure Socket Layer) bzw. TLS (Transport Layer Security) -Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden

II. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Telefon: +49 (0)201 8401-0
E-Mail: mail@stifterverband.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt erreichen:

TÜV Informationstechnik GmbH
Unternehmensgruppe TÜV NORD
IT Security, Business Security & Privacy
Langemarckstraße 20
45141 Essen

Telefon: +49 (0)201 8999-623
E-Mail: privacyguard@tuvit.de

III. Datenerfassung auf dieser Website

Mit Hilfe unserer Webseite https://www.tag-der-bildung.de stellen wir Informationen für Sie bereit. Dafür verwenden wir Logfiles und Cookies.

1.Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:

Das Hosting wird bereitgestellt von:
punktbar GmbH
Alfredstr. 25
45130 Essen

Die Webserver liegen bei:
Hetzner Online GmbH
Industriestr. 25
91710 Gunzenhausen

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

2.Webseitenbesuch und Logfiles

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Durch den Besuch unserer Webseite https://www.tag-der-bildung.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server und damit an den Provider unserer Webseite gesendet. Dabei erfolgt eine temporäre Speicherung dieser Informationen in einem sogenannten Logfile.

Vom aufrufenden Computersystem des Nutzers werden die folgenden Daten erhoben: 

  1. Browsertyp und Browserversion
  2. verwendetes Betriebssystem
  3. Referrer URL
  4. Hostname des zugreifenden Rechners
  5. Uhrzeit der Serveranfrage
  6. IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen bzw. die erhobenen Daten werden nicht dazu verwendet, um personenbezogene Nutzerprofile der Nutzer zu erstellen.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Auslieferung der Webseite an den Nutzer. Erforderlich ist hierfür, die IP-Adresse des Nutzers für die Sitzungsdauer zu verarbeiten. Außerdem erfolgt die Datenverarbeitung, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicher zu stellen und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Hierfür ist der Einsatz von Logfiles unerlässlich.

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Es liegt in unserem berechtigten Interesse, eine funktionsfähige Webseite bereitzustellen und die Sicherheit der IT-Systeme zu gewährleisten.

d) Speicherdauer

Die Daten werden mit Zweckentfall gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung der Daten ist möglich und erfolgt nur in anonymisierter Form, sodass Ihnen die Daten nicht mehr zugeordnet werden können.

3. YouTube

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website bindet Videos des Videoportals YouTube ein. Die Videos sind auf YouTube.com gespeichert und von unserer Webseite aus direkt abspielbar. Betreiber der Webseite YouTube.com ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in unten genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss

Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die oben genannten grundlegenden Daten wie IP-Adresse und Zeitstempel übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet.

YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren.

Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern oder vergleichbare Wiedererkennungstechnologien (z. B. Device-Fingerprinting) einsetzen. Auf diese Weise kann YouTube Informationen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen.

Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. 

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

d) Speicherdauer

Löschung der Daten am Webserver mit Schließen des Webbrowsers

e) Drittlandübermittlung

Die erhobenen Informationen werden auf Servern von Google, auch in den USA, gespeichert. Für diese Fälle hat sich der Anbieter nach eigenen Angaben einen Maßstab auferlegt, der dem früheren EU-US Privacy Shield entspricht und hat zugesagt, bei der internationalen Datenübermittlung anwendbare Datenschutzgesetze einzuhalten. Wir haben zudem sog. Standarddatenschutzklauseln mit Google vereinbart, deren Zweck die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland ist.

f) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Es steht Ihnen auch zu, Ihre Einwilligung von vornherein zu verweigern und das Abspielen der Videos somit zu unterbinden. 

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy.

4.Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die ihr Browser automatisch erstellt und auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o. ä.) speichert, wenn Sie unsere Webseite aufrufen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

4.1 Session Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Mit Session Cookies handelt es sich um technisch notwendige Cookies, um den Besuch der Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Beispielsweise kann der Einsatz von Session Cookies erforderlich sein, zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (sog. funktionale Cookies).

b) Zweck der Datenverarbeitung

Session Cookies haben den Zweck, die Webseite und ihre Funktionen nutzbar zu machen.

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse Session Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Webseite zu nutzen.

d) Speicherdauer

Session Cookies werden für die Dauer der Sitzung gespeichert und werden automatisch gelöscht, sobald Sie den Webbrowser schließen.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

4.2 Permanente Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Permanente (technisch nicht notwendige) Cookies sind für den Betrieb der Webseite und die Bereitstellung spezifischer Seitenfunktionen nicht erforderlich.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Technisch nicht notwendige Cookies werden zu Marketing oder Tracking bzw. Analysezwecken verwendet. 

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt damit auf Grundlage Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligungserklärung.

d) Speicherdauer

Die Cookies werden mit Zweckentfall gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es steht Ihnen zu, Ihre Einwilligung in die Verwendung von technisch nicht notwendigen Cookies im Cookie-Consent-Tool zu verweigern.

Sollten Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, so haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre erteilte Einwilligung über das Cookie-Consent-Tool zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO).

4.3 Borlabs Cookie

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website nutzt die Consent-Technologie von Borlabs Cookie, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies in Ihrem Browser oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg (im Folgenden Borlabs).

b) Zweck der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Website betreten, wird ein Borlabs-Cookie in Ihrem Browser gespeichert, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden. Der Borlabs Cookie wird somit von uns eingesetzt, um unserer gesetzlichen Verpflichtung zur datenschutzkonformen Dokumentation der eingeholten Einwilligungen nachzukommen. Diese Daten werden nicht an den Anbieter von Borlabs Cookie weitergegeben.

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Einsatz der Borlabs-Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

d) Speicherdauer

Der Borlabs Cookie wird solange gespeichert in Ihrem Webbrowser, wie dies zum Nachweis unserer aus Art. 5 Abs. 2 DSGVO auferlegten Rechenschaftspflicht erforderlich ist. Eine Löschung erfolgt somit mit Zweckentfall.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. Details zur Datenverarbeitung von Borlabs Cookie finden Sie unter https://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie/.

5. Kontaktformular

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite wurde haben wir ein Kontaktformular eingebunden. Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten von uns verarbeitet.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten, werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer konkludent abgegebenen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

d) Speicherdauer

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es steht Ihnen frei, das Anfrageformular auf unserer Webseite nicht zu benutzen. Sollten wir Ihre Daten verarbeiten, so haben Sie das Recht gegen die Verarbeitung zu widersprechen und uns zur Löschung Ihrer Daten auffordern. Näheres entnehmen Sie bitte weiter unten Ihren Rechten als Betroffener der Datenverarbeitung.

6. Anmeldeformular für Besucher der Bildungskonferenz

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zur Teilnahme an der Bildungskonferenz als Besucher haben wir auf unserer Webseite ein Anmeldeformular für Sie hinterlegt. Zur Anmeldung benötigen wir Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse. Angaben zu Ihrer Adresse, Funktion und Institution sind für eine Anmeldung nicht obligatorisch, sodass diese von uns nur dann verarbeitet werden, wenn Sie uns diese auch mitteilen.

Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir zur Erstellung von Teilnehmerlisten. Diese Teilnehmerlisten werden gegenüber anderen Teilnehmern der Bildungskonferenz offengelegt.

Außerdem veröffentlichen wir Ihre personenbezogenen Daten zu der Organisation, Projekt und/oder Aktion, auf unserer Webseite www.tag-der-bildung.de. 

b) Zweck der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden zur Anmeldung und zur Organisation bzw. zur Durchführung des Aktionstages „Tag der Bildung“ erhoben und gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten außerhalb des genannten Zwecks findet nicht statt. 

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Somit erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage Ihrer ausdrücklich abgegebenen Einwilligungserklärung.

d) Speicherdauer

Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie dies für die Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist. Sie werden mit Zweckentfall gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie das Recht gegen die Verarbeitung zu widersprechen und Ihre ereilte Einwilligungserklärung widerrufen. Näheres zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.

7. Registrierung als Anbieter für den Tag der Bildung

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zur Teilnahme als Anbieter und Anbieterin am Tag der Bildung haben wir auf unserer Webseite ein Anmeldeformular hinterlegt. Zur Registrierung als Anbieter bzw. Anbieterin benötigen wir den Namen Ihrer Organisation, Ihre Adresse, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer. Weitere Angaben zu Ihrer Social-Media Präsenz oder die Webseite Ihrer Organisation, sind für eine Anmeldung nicht obligatorisch, sodass diese von uns nur dann verarbeitet werden, wenn Sie uns diese auch mitteilen.

Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir zur Überprüfung Ihrer Anmeldung als Anbieter bzw. Anbieterin. Anschließend werden Sie als Anbieter bzw. Anbieterin auf unserer Webseite www.tag-der-bildung.de mit Angabe Ihrer personenbezogenen Daten veröffentlicht.

Nach der Registrierung als Anbieter bzw. Anbieterin haben Sie auf unserer Webseite die Möglichkeit, uns Ihre Aktionen für den Tag der Bildung einzureichen. Wenn Sie eine neue Aktion einreichen, verarbeiten wir den Titel, den Teaser, das Format, die Art der Aktion und das Datum inklusive der Anfangs- und Endzeit der Aktion. Weitere Angaben, wie die Beschreibung, die Zielgruppe, die Teilnehmerzahl und die Angaben zu den Referentinnen und Referenten werden von uns nur dann verarbeitet, soweit Sie uns diese freiwillig im Anmeldeprozess mitteilen.

Sollten Sie als Format der Aktion „Online“ wählen, so wird Ihrer Aktion die Ortsangabe bzw. die Adresse Ihrer Organisation hinzugefügt.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden zur Anmeldung und zur Organisation bzw. zur Durchführung des Aktionstages „Tag der Bildung“ erhoben und gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten außerhalb des genannten Zwecks findet nicht statt. 

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Somit erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage Ihrer ausdrücklich abgegebenen Einwilligungserklärung.

Im Falle von Jugendlichen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erfolgt die Verarbeitung durch die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO) der Eltern bzw. der Sorgeberechtigten des Kindes.

d) Übermittlung an Dritte

Soweit Sie im Anmeldeprozess Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Veröffentlichung Ihrer Aktion auf der Veranstaltungsplattform „Scoocs“ erteilen, werden wir Ihre Profil- und Aktionsdaten auf die Eventplattform (Scoocs) übertragen.

Diese App wird von Scoocs OÜ zur Verfügung gestellt.

Die Datenverarbeitung zur Bereitstellung der Funktionalität der App wird durchgeführt von:

Scoocs OÜ, Sepapaja 6, Tallinn 15551, Estonia

Die App verwendet Cookies, um die Funktionalität von push-Benachrichtigungen zu gestatten, Veranstaltungen zu organisieren, Beiträge, Registrierung und das “Folgen” von Veranstaltungen zu ermöglichen, „real-time“ Updates bereitzustellen, den Zeitraum der App-Nutzung widerzuspiegeln und die korrekte Darstellung der App zu gewährleisten.

Die Erfassung einiger Daten über Cookies ist zur Nutzung und den Betrieb der App zwingend erforderlich. Zwar steht Ihnen ein Widerspruchsrecht grundsätzlich zu, allerdings weisen wir darauf hin, dass die Nutzung und der Betrieb der App mit dem Widerspruch nicht mehr möglich sein wird. 

Sollten Sie Ihre Rechte wahrnehmen wollen, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von EventMobi.

Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Scoocs besuchen Sie: https://scoocs.co/privacy-policy/

e) Speicherdauer

Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie dies für die Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist. Sie werden mit Zweckentfall gelöscht.

f) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben das Recht gegen die Verarbeitung zu widersprechen und Ihre ereilte Einwilligungserklärung widerrufen. Näheres zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte weiter unten Ihren Rechten als Betroffener der Datenverarbeitung (Betroffenenrechte).

8. Foto- und Videohinweise

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Veranstaltung „Tag-der-Bildung“ werden Fotos bzw. Videos durch einen oder mehrere professionelle Fotografen bzw. Kamerateams angefertigt. Durch Ihre Teilnahme an der Bildungskonferenz als Anbieter oder als Besucher ist daher nicht auszuschließen, dass Sie auf den angefertigten Bildnissen direkt oder indirekt identifiziert werden können. Die Aufnahmen werden dazu verwendet, um in den Medien über Projekte und Aktionen zum Tag der Bildung öffentlichkeitswirksam zu berichten. Dabei werden der Name Ihrer Organisation, der Name der Ansprechperson und der Name der Referentin bzw. des Referenten der Aktion in den Medien publiziert. In den folgenden Medien ist eine Publizierung beabsichtigt:

  • Pressemeldungen zur Initiative Tag der Bildung
  • In Printveröffentlichungen und Informationsmaterialien zum Tag der Bildung und der Träger der Initiative des Tags der Bildung
  • In sozialen Netzwerken der Initiative Tag der Bildung und ihrer Träger.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Wir erstellen professionelle Aufnahmen des Events, um die bildliche Dokumentation unserer Veranstaltung zu gewährleisten. Mit der Initiative „Tag der Bildung“ möchten wir außerdem das Thema „Bildung“ in eine breite Öffentlichkeit tragen und möchten aus diesem Grund über die Projekte und Aktionen zum Tag der Bildung in verschiedenen Medien berichten. Die Aufnahmen werden für interne Kommunikationszwecke verwendet und in Broschüren, Zeitschriften oder im Internet publiziert. Ferner beabsichtigen wir, die Aufnahmen für die Nachrichtenberichterstattung und externe Kommunikationszwecke auf unseren Medienplattformen wie Facebook, Instagram, Twitter oder auf unserer Webseite (https://www.tag-der-bildung.de) zu veröffentlichen.

c) Drittlandübermittlung

Durch die Veröffentlichung von Aufnahmen in Social-Media-Kanälen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen auf Servern von Social-Media Unternehmen, auch in den USA, übermittelt und gespeichert werden. Für diese Fälle hat sich der Anbieter nach eigenen Angaben einen Maßstab auferlegt, der dem früheren EU-US Privacy Shield entspricht und hat zugesagt, bei der internationalen Datenübermittlung anwendbare Datenschutzgesetze einzuhalten. Wir haben zudem sog. Standarddatenschutzklauseln mit den Social-Media-Diensten vereinbart, deren Zweck die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland ist.

d) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, soweit es sich nicht um die Veröffentlichung in sozialen Medien handelt, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt damit auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Als Veranstalter haben wir ein publizistisches und ideelles Interesse daran, die Veranstaltung zu dokumentieren und über die Veranstaltung bebildert zu berichten. Hierin liegt unser berechtigtes Interesse.

Soweit es sich um die Veröffentlichung in sozialen Medien handelt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO. Damit beruht die Veröffentlichung Ihrer Aufnahmen, die in sozialen Netzwerken geteilt werden, alleine auf Ihrer ausdrücklich abgegebenen Einwilligungserklärung.

e) Speicherdauer

Die Aufnahmen werden für fünf Jahre, aber mindestens solange gespeichert, wie diese für die oben genannten Zwecke erforderlich sind. Eine längere Speicherdauer ist für unternehmensinterne Dokumentationszwecke nicht auszuschließen.

f) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn sich die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO stützt, haben Sie das Recht gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Wenn sich die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO stützt, so haben Sie das Recht Ihre erteilte Einwilligungserklärung zu widerrufen.

Näheres zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.

9. Anfragen per E-Mail, Telefon oder Telefax

a) Beschreibung und Umfang der Datenverabeitung

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage, ggf. E-Mail / Telefon) gespeichert und verarbeitet. 

b) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Ggf. würden wir Sie in einem solchen Fall über die Weitergabe in Kenntnis setzen.

c) Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer konkludenten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

d) Speicherdauer

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Ein Zweckentfall ist insbesondere darin zu erkennen, wenn die Bearbeitung Ihres Anliegens abgeschlossen wurde, d. h. wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Im Fall des Telefonats wird die Nummer zyklisch durch zeitlich nachfolgende Anrufe überschrieben.

e) Widerspruchs- und Beseitigungmöglichkeit

Es steht Ihnen zu, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In einem solchen Fall, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir Ihr Anliegen nicht beantworten werden können. Näheres entnehmen Sie bitte weiter unten Ihren Rechten als Betroffener der Datenverarbeitung.

10. Google Maps

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Webseite das Angebot von Google Maps. Hierdurch ist es uns möglich, Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die oben genannten grundlegenden Daten wie IP-Adresse und Zeitstempel übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist es, Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion auf unserer Webseite zu ermöglichen. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy.

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Nutzung der Karten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, dh die Einbindung erfolgt nur nach Ihrer Einwilligung.

d) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen.  Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

e) Speicherdauer

Mit Zweckentfall oder mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung werden Ihre Daten gelöscht.

f) Drittlandübermittlung

Die erhobenen Informationen werden auf Servern von Google, auch in den USA, gespeichert. Für diese Fälle hat sich der Anbieter nach eigenen Angaben einen Maßstab auferlegt, der dem früheren EU-US Privacy Shield entspricht und hat zugesagt, bei der internationalen Datenübermittlung anwendbare Datenschutzgesetze einzuhalten. Wir haben zudem sog. Standarddatenschutzklauseln mit Google vereinbart, deren Zweck die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland ist.

11. Social Media

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Webseite Social-Media-Plugins. Die Inhalte auf dieser Website können datenschutzkonform in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter & Co. geteilt werden. Diese Seite nutzt dafür das eRecht24 Safe Sharing Tool. Dieses Tool stellt den direkten Kontakt zwischen den Netzwerken und Nutzern erst dann her, wenn der Nutzer aktiv auf einen dieser Button klickt. Eine automatische Übertragung von Nutzerdaten an die Betreiber dieser Plattformen erfolgt durch dieses Tool nicht. Ist der Nutzer bei einem der sozialen Netzwerke angemeldet, erscheint bei der Nutzung der Social-Buttons von Facebook, Twitter & Co. ein Informations-Fenster, in dem der Nutzer den Text vor dem Absenden bestätigen kann. Unsere Nutzer können die Inhalte dieser Seite datenschutzkonform in sozialen Netzwerken teilen, ohne dass komplette Surf-Profile durch die Betreiber der Netzwerke erstellt werden.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Über die Plug-ins bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern zu interagieren.

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligungserklärung. Der Klick auf den Button stellt eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO dar.

d) Speicherdauer

Mit Zweckentfall oder mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung werden Ihre Daten gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre Einwilligung verweigern und die Verarbeitung somit von vornherein unterbinden. Sollten Sie Ihre Einwilligung bereits erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

12. Newsletter

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf der Internetseite der Initiative Tag der Bildung besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Erfasst wird die E-Mail-Adresse. Zudem werden Datum und Uhrzeit der Registrierung bei der Anmeldung erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Der Versand des Email-Newsletters erfolgt mittels CleverReach®, einer Newsletter-Software des Anbieters CleverReach GmbH & Co. KG, //CRASH Building, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede. Der Stifterverband hat mit der CleverReach GmbH & Co. KG einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen. Die E-Mail-Adressen der Empfänger des Newsletters als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten befinden sich auf den Servern von Rechenzentren ausschließlich im europäischen Raum und unterliegen den geltenden Datenschutzgesetzen. Die CleverReach GmbH & Co. KG verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag des Stifterverbandes. Gemessen wird das Klick- und Öffnungsverhalten der Empfänger, um die Qualität des Newsletters zu verbessern.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Registrierung dient nicht zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer. Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich. In Einzelfällen kann es zu einer Weiterleitung kommen. Eine Weitergabe Ihrer Daten außerhalb des genannten Zweckes findet nicht statt. Der Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit per E-Mail oder telefonisch widersprechen.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten sowie Daten von Personen, die ihre Newsletteranmeldung nicht bestätigt haben, werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Nutzer, die zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können diesen jederzeit abbestellen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@tag-der-bildung.de oder über den Link zur Abbestellung des Newsletters, der in jeder Newsletter-E-Mail vorhanden ist.

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

Einen etwaigen Widerspruch oder eine Aufforderung zur Beseitigung der Registrierung bitten wir eine E-Mail an kontakt@tag-der-bildung.de zu senden.

13. Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

IV. Hinweis zur Datenweitergabe in die USA und sonstige Drittstaaten

Wir verwenden unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonstigen datenschutzrechtlich nicht sicheren Drittstaaten. Wenn diese Tools auf Grundlage Ihrer Einwilligungserklärung aktiv sind, können Ihre personenbezogenen Daten in diese Drittstaaten übertragen und dort verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass in diesen Ländern kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann. Beispielsweise sind US-Unternehmen dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z. B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

V. Ihre Rechte als Betroffener der Datenverarbeitung

1. Als Betroffener der Datenverarbeitung haben Sie die nachfolgenden Rechte:

a) Recht auf Widerruf der Einwilligung (vgl. Art. 7 DSGVO)

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese gem. Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Eine erteilte Einwilligungserklärung können Sie über das Cookie-Consent-Tool widerrufen. Außerdem können Sie Ihren Widerruf (fern-)mündlich oder schriftlich per Post oder E-Mail an uns richten.

b) Recht auf Auskunft (vgl. Art. 15 DSGVO)

Im Falle eines Auskunftsersuchens müssen Sie hinreichende Angaben zu Ihrer Identität machen und einen Nachweis erbringen, dass es sich um Ihre Informationen handelt. Die Auskunft betrifft folgende Informationen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

c) Recht auf Berichtigung oder Löschung (vgl. Art. 16, 17 DSGVO)

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber uns als Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Zudem können Sie die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, sofern einer der folgenden Gründe auf Sie zutrifft:

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir alle zumutbaren Maßnahmen um die Löschung auch andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das oben genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (vgl. Art. 18 DSGVO)

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns verlangen:

wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

e) Recht auf Unterrichtung (vgl. Art. 19 DSGVO)

Haben Sie uns gegenüber Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung mitzuteilen. Dies gilt nur insoweit, wie sich diese Mitteilung nicht als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre.

Sie haben das Recht zu erfahren, welche Empfänger Ihre Daten erhalten haben.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit (vgl. Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen, sofern

die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO beruht und

die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

g) Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (vgl. Art. 77 DSGVO)

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

2. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (vgl. Art. 21 DSGVO)

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf ein berechtigtes Interesse (gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) unsererseits stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Gleiches gilt, sollten wir die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO stützen.

Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

VI. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Oktober 2021.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.tag-der-bildung.de/datenschutzerklaerung/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.