Tag der Bildung 2020

Ganz im Sinne des Schwerpunktthemas „Bildung in Zeiten von Corona – und danach“ fanden die zahlreichen Aktionen zum Tag der Bildung am 8. Dezember 2020 in vollständig digitaler Form statt.

Video-Mitschnitt der Veranstaltung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Präsentationen, Interviews und Diskussionen auf dem Youtube-Kanal zum Tag der Bildung

2020 war wegen Corona ein besonderes und herausforderndes Jahr. Vor allem Schülerinnen und Schüler waren besonders betroffen und haben sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern schnell auf ein neues Lernen und Lehren eingestellt. Doch wie hat sich die ungewohnte Art der Vermittlung auf die Bildung insgesamt ausgewirkt? Was sind die Lehren für die Zeit nach Corona?

Am Tag der Bildung sollten diejenigen gewürdigt werden, die sich trotz der schwierigen Rahmenbedingungen unermüdlich für gute Bildung einsetzen, sei es im Online-Unterricht, kreativen Nachhilfeformaten oder durch persönliche Ermutigung. Gleichzeitig ging es darum, gemeinsam zu überlegen, was wir aus der Pandemie-Krise lernen können.

Rund 2.700 Jugendliche hat der Stifterverband im Sommer 2020 befragt, wie sie die Corona-Zeit erlebt haben. Eine Gruppe dieser Jugendlichen traf sich im November, um auf Basis der Umfrageergebnisse Forderungen an die Politik zu formulieren. Den Jugendlichen auf diese Weise eine Stimme zu geben, ist uns – dem Stifterverband – ein wichtiges Anliegen. Denn wir sind der Überzeugung, dass man weniger über, sondern mit den Betroffenen sprechen und sie vor allem hören sollte.

Ihre Forderungen haben die Jugendlichen der Politik und der Öffentlichkeit am Tag der Bildung am 8. Dezember 2020 übergeben. Dies geschah im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Bildung und Schule, die als Livestream im Internet übertragen wurde.

„Den jungen Menschen auf diese Weise eine Stimme zu geben, ist uns ein wichtiges Anliegen. Denn gerade in diesen Zeiten sollten wir weniger über, sondern mit den Schülerinnen und Schülern sprechen und sie vor allem hören.“

Dr. Volker Meyer-Guckel

stellv. Generalsekretär des Stifterverbandes

7 Forderungen zum Tag der Bildung

Ergebnisse der Jugendumfrage 2020

Fotos:

Programmübersicht

15:00

Begrüßung und Live-Musik

15:15

Präsentation der Social-Media-Challenge und Bekanntgabe der Gewinner

15:25

Die Forderungen der Jugendlichen
Interview zum Hintergrund

15:50

Gesprächsrunde via Zoom

Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Inhaberin des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Paderborn

Chaymae El Majouti, Schülerin des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Ratingen

Dr. Tobias Funk, Abteilungsleiter Schulen im Sekretariat der Kultusministerkonferenz

Heike Herrmann, Schulleiterin der Ganztags-Gemeinschaftsschule „G.E. Lessing“ Salzwedel

Elias Margueron, Student, ehemaliger Schülersprecher am Montfort-Gymnasium Tettnang und ehemaliges Mitglied des Landesschülerbeirats Baden-Württemberg

Weitere Beteiligung von ca. 40 Schülerinnen und Schülern (mit Fragen und Anmerkungen)

17:00

Abschluss der Gesprächsrunde und Ausblick auf den Tag der Bildung 2021

17:15

Musikalisches Outro

17:30

Ende der Veranstaltung

Moderation: Jan-Martin Wiarda (mit Andreas Wormland, Stifterverband)