Alt text

Tag der Bildung

8. Dezember 2020
Bildung in Zeiten von Corona – und danach

Direkt zur Social Challenge auf Instagram

Der Tag der Bildung rückt das Thema Bildung ins öffentliche Bewusstsein, stößt gesellschaftliche Diskussionen an und dankt allen, die sich für gute Bildung einsetzen. Der Stifterverband macht damit auf ungelöste Bildungsfragen aufmerksam und ruft dazu auf, gemeinsam gute Ideen und Lösungen zu suchen – in Deutschland und in anderen Ländern.

2020 ist wegen Corona ein besonderes und herausforderndes Jahr. Vor allem Schülerinnen und Schüler sind besonders betroffen und haben sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern schnell auf ein neues Lernen und Lehren eingestellt. Doch wie hat sich die ungewohnte Art der Vermittlung auf die Bildung insgesamt ausgewirkt? Was sind die Lehren für die Zeit nach Corona?

Am Tag der Bildung sollen diejenigen gewürdigt werden, die sich trotz der schwierigen Rahmenbedingungen unermüdlich für gute Bildung einsetzen, sei es im Online-Unterricht, kreativen Nachhilfeformaten oder durch persönliche Ermutigung. Gleichzeitig geht es darum, gemeinsam zu überlegen, was wir aus der Pandemie-Krise lernen können.

Rund 2.500 Jugendliche hat der Stifterverband im Sommer befragt, wie sie die Corona-Zeit erlebt haben. Eine Gruppe dieser Jugendlichen traf sich im November, um auf Basis der Umfrageergebnisse Forderungen an die Politik zu formulieren. Den Jugendlichen auf diese Weise eine Stimme zu geben, ist uns – dem Stifterverband – ein wichtiges Anliegen. Denn wir sind der Überzeugung, dass man weniger über, sondern mit den Betroffenen sprechen und sie vor allem hören sollte.

Ihre Forderungen übergeben die Jugendlichen der Politik und der Öffentlichkeit am Tag der Bildung am 8. Dezember 2020. Dies geschieht im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Bildung und Schule, die ab 15:00 Uhr im Livestream auf YouTube und auf dieser Seite übertragen wird. An der Diskussion kann sich übrigens jeder unter #tagderbildung auch auf Instagram, Twitter und Facebook sowie im Youtube-Livechat beteiligen.

 

Social Challenge: Die Corona-Bildungshelden

Bedank Dich und verteile ein Lob! Erzähle der Welt, wer Dir durch Deinen (nicht vorhandenen) Corona-Schulalltag geholfen hat. Bis zum 30. November 2020 kannst Du auf Instagram unter dem Hashtag #Schulgeflüster Deinen persönlichen Corona-Bildungshelden oder Deine Corona-Bildungsheldin loben. Was hat diese Person getan, um Dich besonders zu unterstützen? Zu gewinnen gibt es auch etwas!

Hier geht es zur Challenge

Bitte beachte die Datenschutz- und Teilnamebedingungen der Challenge